14. Spieltag

FC Böhringen – FC Steißlingen 2:1 (1:1)

 

Auswärtsniederlage im letzten Spiel vor der Winterpause.

 

Im Verfolgerduell musste der FC Steißlingen beim FC Böhringen antreten, der nur einen Punkt weniger auf dem Konto vorzuweisen hatte als der FCS. Die Gastgeber mit einem Blitzstart. Ein abgeblockter Ball aus dem Mittelfeld landete bei Herdes, der plötzlich freie Bahn hatte und zum 1:0 einschieben konnte. Der FCS zeigte sich nicht geschockt und kam in der 14. Minute zum verdienten Ausgleich. Gent Zhuniqi flankte genau zu Stefan Fuchs, der den Ball unter Kontrolle brachte und zum 1:1 ins lange Eck traf. Weiterhin war es der FCS der nun auf die Führung drang. Ein Freistoß durch Eith ging knapp über das Tor (23‘) und Stefan Fuchs setzte einen Kopfball aus Nahdistanz neben das Tor (30‘). Der FC Böhringen kam aber ebenfalls zu Chancen. Buder parierte einen platzierten Schuss von Herdes zum Eckball und wiederum war es Herdes, der Mitte der zweiten Halbzeit nur den Pfosten traf. Langklotz scheiterte nach einem Freistoß ebenfalls am Gebälk. Mit 1:1 wurden die Seiten gewechselt.


Die zweite Halbzeit war geprägt von vielen Zweikämpfen im Mittelfeld. Es fehlten zunächst die klaren Torchancen, da beide Abwehrreihen gut standen. In der Schlussviertelstunde hatte der FC Böhringen einige gute Möglichkeiten, die jedoch nicht genutzt werden konnte. So war es Schiedsrichter Bolk, der kurz vor Schluss entscheidend in das Spielgeschehen eingriff. Liebegott nahm kurz vor dem 16-Meterraum den Ball mit der Brust an, doch Bolk entschied auf Handspiel und auf Freistoß für Böhringen. Langklotz versenkte den Ball auch dank einer löchrigen FCS-Mauer zum 2:1 Siegtreffer.

 

Der FC Steißlingen verabschiedet sich in die anstehende Winterpause und möchte sich bei allen Zuschauern für die tolle Unterstützung bedanken. Wir wünschen allen eine schöne Vorweihnachtszeit und freuen uns, wenn wir Sie im März nächsten Jahres wieder bei den Spielen des FC Steißlingen begrüßen dürfen.